SACKGASSE
Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker
2011/2012


Pressespiegel SACKGASSE


SÜDKURIER – 02.11.2011
Rundum informierte Stammtisch-Seele von Harald Rupert

Wenn Heinz Becker einer Claudia Roth einen Play-Mobil-Kopf attestiert, wenn er sich über einen Neger, der Wolfgang heißt wundert, dann erheitert er zwar damit, aber regelrecht zu bewundern ist er für seine Kunst der fließenden Übergänge durch Abschweifung, in die solche Details eingebettet sind. Diese Fähigkeit zum Schwadronieren über alles und jedes, diese Meinungsfestigkeit und fehlende Ratlosigkeit egal worum es geht, sind virtuos dargestellt …Es ist nie ganz ausgemacht, ob man nun über oder mit Heinz Becker lacht, und dieser Grenzgang garantiert ihm seine Langlebigkeit über nun fast 30 Jahre.



Westerwälder Zeitung – 07.11.2011
Heinz Becker nahm kein Blatt vor den Mund von Hans-Peter-Metternich

„Die Zuschauer müssen die Suppe, die er ihnen als gesundes Volksempfinden serviert, auslöffeln. Und sie tun es mit sichtbarem Genuss, wenn er tierisch satirisch Gott und die Welt und die „schmierige Politik“ aufs Korn nimmt. Es gibt nichts, was vor Dudenhöffers Spitzzüngigkeit sicher ist. Behinderungen sind für ihn ebenso wenig tabu wie Altersdemenz, deren Auswirkungen effektvoll mit Mausfallen im Kühlschrank bekämpft werden können. Er wäre selbst bereit seiner Hilde Sterbehilfe zu gewähren, wenn sie ihm vorher den Umgang mit der Waschmaschine erklärt. Dudenhöffer bot klassisches Kabarett in einer Mischung aus gelungenem Schauspiel und bissiger Komik – Heinz wie er leibt und lebt.



Schwäbische Zeitung – 31.10.2011
Sackgasse: Ein Saarländer weiß Bescheid  von Andy Heinrich

Gerd Dudenhöffer schickte am Samstag im rappelvollen Fischbach seine Kunstfigur Heinz Becker  mit seinem neuen Programm „Sackgasse“ auf die Piste und gab neben weltpolitischen Alltagskatastrophen einen geistig nicht unbedingt immer anspruchsvollen, aber wahnwitzigen Einblick in die kleine Welt der Familie Becker. …Dudenhöffer ist der König des Minenspiels, der gerne die „wirkliche“ Realität aufs Korn nimmt. Das Publikum war begeistert und bewegt sich zwei Stunden lang gerne in Richtung „Sackgasse“ – natürlich nur komödiantisch gesehen.



Haller Tagblatt – 29.10.2011
Wenn Onkel Benz im Vorgarten sitzt von Jochen Höness

Es ist die Rolle des nörgelnden saarländischen Vorgarten Philosophen, die seit Jahrzehnten untrennbar mit Gerd Dudenhöffer verbunden ist, im wahren Leben wäre sie erschreckend im Kabarett ist sie entlarvend –  und höchst unterhaltsam. „die Frauen in Deutschland haben es nach dem zweiten Weltkrieg auch nicht einfach gehabt. Man stelle sich nur mal vor, wie viele Männer wieder nach Hause gekommen sind. …Und von der Akropolis kommt er zum Klimawandel. Wenn es auf der Erde „oben und unten“ immer ungenehmer werde, dann könne man sich ja ausrechnen, wo alle bald hinziehen würden. „Dann haben wir bald Käptn Iglo und Onkel Benz da sitzen!“



Südkurier – 29.10.2011
Heinz Becker amüsiert 500 Besucher

Fünf Wandtafeln, Scheinwerfer, Klappstuhl und „Batschkapp“ reichten Dudenhöffer, um seine oft genug verquere Alltags-Logik und Weisheiten aus dem Stammtisch- oder Sofa-Milieu zu inszenieren. Doch auch wenn seine kleinbürgerliche- chauvinistische Sicht auf seine „’s Hilde“ den kräftigsten Applaus auslöste – Dudenhöffers aktuelles Programm enthält auch entlarvend zeitgeistkritische Passagen.




>> zurück <<

Projekte
Gerd Dudenhöffer erhält den Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz zum DEUTSCHEN KLEINKUNSTPREIS 2015!

Dazu schreibt die Allgemeine Zeitung Mainz: Als Grandseigneur darf sich Gerd Dudenhöffer über den Ehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz freuen: „Ein Künstler, der bereits vor Jahrzehnten die realsatirische Figur ,Heinz Becker‘ schuf, einen biederen Zeitgenossen, der dem Spießbürger in uns allen meisterlich den Spiegel vorhält. Mit ungerührt dahergeplauderten Boshaftigkeiten provoziert er sein Publikum aufs Äußerste, mit lyrischen Tönen versöhnt er es wieder.“

Gerd Dudenhöffer als Heinz Becker
Das neue Programm ab April 2015:
Vita. Chronik eines Stillstandes

Im Frühjahr 2015 feiert Gerd Dudenhöffer mit seinem neuem Heinz Becker Programm Vita. Chronik eines Stillstandes Premiere in Leipzig. Ein Titel, der wie so typisch für diesen Künstler, Alles oder Nichts verspricht. Eines jedoch mit Sicherheit: Dichte 120 Minuten Ein-Mann-Theater in Spannung und Spaß durch das Spiel mit dem Wider-spruch in sich.

Tickets für die Frühjahrstermine sind nun im Verkauf!

DAS NEUE BUCH:
Gerd Dudenhöffer liest Dudenhöffer
Gedichte, Geschichten und Texte einer Lesung


Die Texte seiner aktuellen Lesungen präsentiert Gerd Dudenhöffer nun auch in Buchform. Unter dem Titel „Gerd Dudenhöffer liest Dudenhöffer“ erscheinen in der Edition Gerd Dudenhöffer eine neue Sammlung seiner Gedichte, Epigramme und Geschichten.

Hier wird Gerd Dudenhöffer ein Humorist in Versen, ein gereimter Satiriker, ein mit allen Dimensionen spielender Wortartist - wenn es die Texttiefe, die Seele, verlangt - auch in saarländischer Mundart. Dabei verspricht er stets eine verblüffende Wirkung – zwischen Tränenlachen und Tränen der Rührung - immer im eigensten Ich.

Verlag Edition Gerd Dudenhöffer
€ 14,50
ISBN 978-3-00-043412-9

Ab sofort erhältlich hier auf dieser Internetseite im Online-Shop und in Kürze auch über LIBRI z. B. im Buchhandel.


Gerd Dudenhöffer hat gelesen!
Die Resonanz auf seine Lesungen in Mainz, Bonn, Burbach und Leipzig ist absolut positiv. Jan-Gert Wolff schreibt für die Allgemeine Zeitung Mainz: "Pointiert baut Dudenhöffer seine Poeme, denen er im letzten Vers eine oft garstig-überraschende Wendung gibt. „Gehässigkeit mögen Sie?“, fragt er rhetorisch sein Auditorium, das an seinen Lippen hängt."
Im Dezember 2013 folgen weitere Lesungen in Hassloch, im Sandkorn Theater in Karlsruhe und im Casino im Capitol Mannheim. Für 2014 sind weitere Lesungen in Planungen.

Die Welt rückt näher.
„Und das hängt net nur dran, dass die Grundstücke immer klenner werre un die Leut immer dicker… Irgendwann klingelts… unn… machscht de uff, steht die Umwelt vor der Tür. Unn saad. Ich sammle für die Grünen…“

Diese und noch viele andere schräge Prophezeiungen wird der Becker Heinz seinen Gästen im neuen Dudenhöffer-Programm servieren:
Die Herbsttermine starten am 26.09.2013 in Meinersen!

Neue TV-Termine der Familie Heinz Becker ab sofort im SR, SWR und HR!
BASTA, das Bühnenprogramm von 1998 von und mit Gerd Dudenhöffer ab 28.08. auf DVD!
Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker - NULL UND RICHTIG - das Programm von 2003 gibt es ab 28.08. auf DVD!
Wiederspruch oder Widerspruch? - Das Bühnenprogramm von 2005, auch das gibt es ab 28.08. auf DVD!
Endlich auch auf DVD: "Tach Herr Dokter" im neuen Format!
Hier gibt es alle Staffeln der Familie Heinz Becker auf DVD!
Das Buch von Gerd Dudenhöffer
Die Reise nach Talibu
Eine Erzählung

Hier bestellen

Jetzt auch als Hörbuch!
Hier bestellen

layout & programmierung: denkbetrieb.de internet multimedia print und designdatenbankanbindung / webhosting - wdtdatentechnik